Anmelden Registrieren

Einloggen

Username
Password *
an mich erinnern
UK Bookmakers
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Porsche

Porsche 8 Jahre 4 Monate her #1005

Porsche kehrt bekanntlich nach Le Mans 2014 zurück. Die Organisation des Werksteams ist jetzt auch bekannt. Ich werde euch jetzt mal raten lassen, wie. Nur ein Tipp: Eine national bekannte Personalie ist dabei. Ihr könnt das hier reinscheiben. Um 21:00 Uhr löse ich auf.
Letzte Änderung: 8 Jahre 4 Monate her von Andrew-Adair Saunders.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Porsche 8 Jahre 4 Monate her #1006

Sorry, dass ich so spät komme, aber 2013 ist Porsche AG Team Manthey ist das Einsatzteam von Porsche mit Olaf Manthey als Teamchef. Porsche wird das Großteil des Personals stellen.
2013 wird Porsche bei allen WEC-Läufen mit dem 991 des Modells 911 unterwegs sein, welchen sie im Februar homologieren wollen, und wollen bei allen Läufen dabei sein. Wenn die Verkaufszahlen stimmen, dann haben Ferrari und Aston Martin einen Konkurrenten mit ebenfalls 2 Autos. Diese bleiben dem Werk vorbehalten. Die Kunden werden sich mit den 997 für GTE-Am zufrieden geben müssen. 2014, in der Porsche seinen LMP1 auf den Weg bringt, steht der 991 Kunden zur Verfügung.
Letzte Änderung: 8 Jahre 4 Monate her von Andrew-Adair Saunders.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Porsche 8 Jahre 4 Monate her #1034

Porsche gab Details über seine Saison 2014 mit ihrem LMP1-Boliden.
Die Weisacher werden genau wie Peugeot ihr eigenes Werksteam stellen, im Gegensatz zu Audi und Toyota, die Einsatzteams verwenden. Damit ist endgültig klar, wenn dies schon abzusehen war, dass Olaf Manthey sich weiterhin um die GT-Porsche kümmern wird und deshalb nur 2013 in der WEC an den Start gehen wird. Daher wird in Weissach eine Werkteamabteilung gebaut und genau wie Ferrari können die Weisacher auf ihre private Teststrecke zurückgreifen.
2014 werden sie mit ihren unveränderten 9 Werkspiloten, also Marc Lieb, Richard Lietz, Jörg Bergmeister, Patrick Long, Timo Bernhard, Romain Dumas, Wolf Henzler, Marco Holzer und Patrick Pilet, an den Start gehen. Timo Bernard und Romain Dumas werden aller voraussicht nach Leihfahrer für Audi 2013 bleiben.
Die Weisacher dürfen aber keineswegs unterschätzt werden. Unter LMP Regularien, den heutigen LMP1-Regularien, aber damals LMP2, bauten sie 2005 den Porsche RS Spyder, der von 2006 - 2008 von Team Penske in der American Le Mans Series mit Erfolg eingesetzt wurde. Team Penske war das Werksteam. 2007 brachten sie die Evo Version raus und diese gewann bei beiden Teilnahmen 2008 und 2009 in Le Mans die LMP2-Wertung. Acura, heute HPD, baut zwar weiterhin gute Autos, aber gegen die Porsche kamen sie nur an, als diese von Porsche nicht mehr weiterentwickelt wurden.
Porsche wird einen mit Benzin angetrieben LMP1-Auto bauen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Porsche 8 Jahre 3 Monate her #1043

Porsche kehrt schon 2013 nach Le Mans zurück und haben für ihr Team Porsche AG Team Manthey die Fahrerpaarungen bekannt gegeben. Marc Lieb und Richard Lietz werden sich den einen neuen Porsche teilen, den anderen teilen sich Jörg Bergmeister und Patrick Pilet. Für Silverstone, Spa und Le Mans werden die vier durch 2 weitere Fahrer unterstützt. Romain Dumas wird bei Lieb und Lietz mitfahren, während Timo Bernhard Bergmeister und Pilet unterstützt. Die anderen Porsche Werkspiloten stehen den Kundenteams zur Verfügung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Porsche 8 Jahre 1 Woche her #1509

Porsche ist in einer Woche wieder offiziel auf der Weltbühne vertreten und es war geplant, dass sie nur ein Werksteam in der Zukunft haben würden. Neuste Meldungen vom Porsche-Vorstand deuten auf was anderes hin. Sie würden es nämlich schade finden, sollte der neue 991 GTE nicht vom Werk eingesetzt werden. Sprich: Man möchte sich hier nicht auf Kundenverlassen, sondern ihn lieber selbst einsetzen.
Woher kommt der Sinneswandel? Ein Grund dafür liegt im Preis, denn der 991 soll teurer als sein Vorgänger sein. Dies ist aber nur ein kleiner Grund, denn der größere Teil kommt von der GTE-Klasse selbst. GTE, ehemalig GT2, sieht man nur noch in den ACO-Serien, also ein kleiner Betätigungsfeld. Zudem sind Klassensiege in der GTE-Klasse ohne Werksunterstützung fast unmöglich geworden.
Aus die 2 Gründen arbeiten die ACO und die FIA an einem neuen internationalen GT-Reglement, welches vor 2016 nicht in Kraft treten wird. Damit ist die Zukunft ungewiss bis zu diesem Verfallsdatum und Teams wollen kaum da Geld investieren.
Was genau passieren wird, wird erst im Sommer entschieden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.145 Sekunden
The Best betting exchange http://f.artbetting.netby ArtBetting.Net

LATEST THREADS

  • Keine Beiträge vorhanden

SERVER F1

sauter logo b    simsync logo b        hetzner logo b     mst logo b         raceroom logo b
sauter logosimsync logoliveracer logohetzner logomst logoraceroom logo
All CMS Templates - Click Here