Anmelden Registrieren

Einloggen

Username
Password *
an mich erinnern
UK Bookmakers

Saison-Analyse nach 5 von 19 Rennen - Teil 2

Veröffentlicht in formula 1 News

T2-2Die Experten beleuchten das Geschehen rund um die Teams und deren Leistungen. Erfolge, Tendenzen und Fakten.
 
Nach 5 von 19 Rennläufen blicken wir das erste Mal auf die Teams und Fahrer der diesjährigen World-Racing-League zurück. Wie schlugen sich die Teams im einzelnen? Welcher Pilot wusste zu überraschen? Und wo könnte das Cockpit nach zuletzt schlechter Leistung wackeln? In einer 3-teiligen Wochenserie schauen wir ganz genau hin!
 
Teil 2 – Das geballte Mittelfeld.

Vodafone McLaren Mercedes – 9. Kraft
 
Der nächste Rennstall, der nicht dort steht, wo er hingehört. Auch die Truppe aus Woking gehört im Moment nicht zu den Podiums-Anwärtern.
 
Musste man sich den Saisonstart in Melbourne und auch das 2. Rennen in Sepang noch im Fernsehen anschauen, kam man umso stärker in China zurück. Mit den neuverpflichteten Fahrerduo Michael Liechti / Patrick Plate verfehlte man zwar das Podium doch beide McLaren konnten Punkte einfahren.
Doch die Freude hielt nur kurz, nach dem Rennen wurde Plate‘s McLaren aus der Wertung genommen und verlor so nicht nur den Punkt, sondern auch das Cockpit. Denn danach sah man Plate nicht mehr im Paddock aufkreuzen.
 
Michael Liechti hingegen zeigte eine ordentliche Leistung. Nach Platz 6 in Shanghai und einem unverschuldeten Ausfall in Bahrain, meldete sich der junge Schweizer mit einem Top-5-Ergebnis aus Barcelona zurück. Trotz der 2 Ausfälle steht Liechti unter den Top-10 der Fahrerwertung und man merkt ihm an, er ist heiß auf mehr.
 
Ab Österreich gibt es auch endlich wieder 2 Fahrzeuge zu bestaunen. Mit dem erfahrenden Ersin Pinar meint McLaren den richtigen Fahrer in das begehrte Cockpit gesetzt zu haben und bei den bisherigen Testfahrten wusste E. Pinar durchaus zu überzeugen. Doch erst am Rennsonntag werden die Hosen von allen Teams runtergelassen.
 
  • Internes Team-Duell – 1 aufeinandertreffen:

Qualifikation
Michael Liechti Patrick Plate
1 0

Rennen
Michael Liechti Patrick Plate
1 0
 
  • Vodafone McLaren Mercedes: 3/5 Rennen
  • Bester Startplatz: Startplatz 6 – Shanghai/Bahrain – Michael Liechti
  • Beste Team-Ergebnis: Platz 5
  • Note-Team: 4
  • Note- Michael Liechti 5/5 Rennen: 3-
  • Note- Patrick Plate 1/5 Rennen: nicht möglich
  • Unsere Prognose: Sollte der Trend aus den letzten Rennen anhalten, könnte McLaren zum stetigem Top-5-Kandidaten werden und mit etwas Glück noch in die Top-5 der Teamwertung vorstoßen. Sicherlich wäre das dann nach dem verspäteten Einstieg ein versöhnlicher Saisonverlauf. Doch die Konkurrenz schläft nicht.

Mercedes AMG Petronas F1 – 8. Kraft
 
Bei Mercedes bröckelt die Fassade gewaltig und man weiß nicht, wo man im Moment steht. Mit Thomas Mann hat man sich den 3. der letztjährigen Fahrer-WM geangelt und dann noch einmal auf einen nahezu Rookie in Person von Mike Pasewald gesetzt.
 
Während Mann das beste aus seinen Möglichkeiten herausholt und nur durch den Ausfall in Barcelona seine 5. Zielankunft in den Punkten durch Bremsdefekt verpasste, hängt der aufgegangene Stern bei Pasewald enorm schief. Bei 5/5 Starts sah er nicht einmal die Zielflagge. Bis zur Rennhälfte kam er nie. Technische Defekte, Motorschäden und wenn es mal lief, kam es zum Fahrfehler und dem daraus resultierenden Aus. Jetzt muss der Knoten langsam platzen sonst könnte das Cockpit bald durch die Teamleitung neu besetzt werden.
Das er schnell ist, hat er oft in den Trainings und Testfahrten oft gezeigt. Doch die Ausfälle habe Mercedes viele viele Punkte gekostet. Weshalb sie im Moment auch „nur“ auf Platz 8 in der Teamwertung stehen. Beim kommenden Rennen in Österreich will man wieder voll angreifen und hofft auf viele Punkte.
 
Die größte Sternstunde hatte man wohl noch in Shanghai, als Mercedes beide Fahrzeuge in die 1. Reihe katapultierte. Doch die Freude hielt bekanntlich ja nicht lang an. Platz 9 und 2 magere Punkte waren nach den Startplätzen 1 und 2 viel zu wenig. Jetzt muss man aufpassen das man wieder auf den „Erfolgszug“ aufspringt und wenn möglich mit beiden Autos punktet. Sonst könnte bald McLaren auch noch vorbeiziehen.
 
  • Internes Team-Duell – 5 aufeinandertreffen:

Qualifikation
Thomas Mann Mike Pasewald
1 4

Rennen
Thomas Mann Mike Pasewald
5 0
 
  • Mercedes AMG Petronas F1: 5/5 Rennen
  • Bester Startplatz: Startplatz 1 – Shanghai – Mike Pasewald
  • Beste Team-Ergebnis: Platz 5 und DNF
  • Note-Team: 4+
  • Note- Thomas Mann 5/5 Rennen: 3-
  • Note- Mike Pasewald 5/5 Rennen: 5
  • Unsere Prognose: Mercedes befindet sich im Moment in der Abwärtsspirale. Wenn man dort erst einmal drin steckt, ist es schwer dort alleine wieder herauszukommen. In den letzten 3 Rennen konnte man nur 8 Punkte sammeln. Nur HPRT als Permanent-Starter sammelte im Vergleich noch weniger. RedBull konnte bereits vorbeiziehen doch auch Lotus scheint angeschlagen. Vielleicht eine Chance? Wir werden ein Auge drauf halten.
Infiniti Red Bull Racing – 7. Kraft
 
Nach dem Abgang des Vorjahreschampion Jan Mörsfelder gab es das wohl begehrteste freie Cockpit des Feldes neu zu besetzen. Kai-Uwe Borgstädt bekam mit Alexander Warnecke einen jungen und hungrigen Teamkollegen ins Auto gesetzt und nach anfänglicher Schwierigkeiten konnte man seit dem Saisonstart enorme Verbesserungen bei der letztjährigen Meister-Truppe feststellen.
 
In Qualifying hatte man immer ein Auto unter den Top-5 gebracht. Doch bei den ersten beiden Rennläufen haperte es dann im Rennen und nur 1 mikriges Pünktchen waren nicht das, was man sich vor dem Saisonstart ausgerechnet hatte. Der Befreiungsschlag gelang dann in Shanghai mit den Plätzen 4 (Borgstädt) und 8 (Warnecke) und 16 wichtigen Zählern. Nun war man wieder direkt dran doch der Doppelausfall von Bahrain ließ die positive Stimmung im Team direkt wieder um ein paar Punkte fallen. In Barcelona meldete man sich um so stärker zurück. Borgstädt raste in der Qualifikation in die 1. Startreihe und sicherte dem RedBull-Team mit Startplatz 2 und den weichen Reifen am Start direkt mal eine gute Ausgangsposition. Man sammelte Führungskilometer aber verzettelte sich wohlmöglich indem man sich zu sehr gegen die beiden iButton.me META-SimRacing-Piloten wehrte und somit die ein oder andere Sekunde liegen ließ, die am Schluss des Rennens bekanntlich fehlte.
 
Das gute Ergebnis aus Shanghai wiederholte man jedoch und wieder verpasste man zwar das Podium, schob sich aber mit weiteren 16 Punkten vorbei an Mercedes und dichter ran an Unique-Racing, das mit Jan Mörsfelder in diesem Jahr nicht alle Rennen bestreiten wird und dem Lotus-Team, das in dem letzten 3 Rennen im Vergleich „nur“ 14 Punkte sammeln konnte. Bei RedBull waren es ja bekanntlich 32. Doch das Blatt kann sich schnell wieder wenden.
 
Beim Heimrennen in Spielberg versucht man alles um irgendwie auf das Podium zu fahren. Viele neue Updates am Fahrzeug sollen dies ermöglichen. Doch was im Windkanal das Fahrzeug verbessert, muss ja nicht auch auf der Rennstrecke funktionieren.
 
  • Internes Team-Duell – 5 aufeinandertreffen

Qualifikation
Alexander Warnecke Kai-Uwe Borgstädt
2 3

Rennen
Alexander Warnecke Kai-Uwe Borgstädt
1 4
  • Infiniti Red Bull Racing: 5/5 Rennen
  • Bester Startplatz: Startplatz 2 – Barcelona – Kai-Uwe Borgstädt
  • Beste Team-Ergebnis: Platz 4 und 8
  • Note-Team: 3-
  • Note- Alexander Warnecke 5/5 Rennen: 4
  • Note- Kai-Uwe Borgstädt 5/5 Rennen: 3-
  • Unsere Prognose: Zuletzt zeigte man sich enorm stark. Besonders gut scheint das Low-Downforce-Paket bei den Bullen zu funktionieren. In Sachen Topspeed gehört man immer mit zu den Schnellsten. Doch wie wirkt sich das im übernächsten Rennen im winkligen Monaco aus? Wir rechnen nicht mit einer Podestplatzierung beim Heimrennen, da müssten schon einige patzen. Aber mit beiden Autos weiterhin viele Punkte sammeln, das sollte für die Truppe durchaus machbar sein.
UNIQUE Racing – 6. Kraft
 
Als man Ende Januar bekanntgab, mit dem Vorjahres-Champion in die Saison zu gehen, und dann Anfang Februar das 2. Cockpit an einen weiteren Mörsfelder ging, war man natürlich gespannt, wie sich das neue kleine Privat-Team schlagen würde. Beim Testrennen in Imola noch siegreich, fehlte man plötzlich beim Saisonauftakt. Permanente Starts wird man bei der Truppe dieses Jahr nicht sehen. Laut Aussagen des Top-Pilots Jan Mörsfelder, werden die Rennteilnahmen eher kurzfristig entschieden.
 
Sehr schade, wie wir finden. Konnte Jan doch bei den 2 Starts immerhin eine Poleposition sowie 2 Podiumsplatzierungen einfahren. In Sepang hätte es sogar fast für den Sieg gereicht, erst in der letzten Runde ging der einmal mehr gestoppte Kevin Riedel vorbei und verwies J. Mörsfelder auf den 2. Platz. Vom 2. Mann bei UNIQUE Racing hat man leider noch gar nichts gesehen. Das Vater-Sohn-Gespann rechnet sich daher auch in diesem Jahr nicht all zu viel aus.
 
Wenigstens ist man mit einem Truck bereits in Spielberg und hat auch schon die ein oder andere Testrunde hinter sich. Ein Start wäre auf jeden Fall wünschenswert, kommt die Konkurrenz doch immer näher ran oder baut seinen Vorsprung sogar aus.
 
Eine genaue Beurteilung und Benotung fällt schwer, doch wenn wir die beiden Rennen von Jan Mörsfelder auswerten, dann kommen wir auf folgendes Ergebnis:
 
  • UNIQUE Racing: 2/5 Rennen
  • Bester Startplatz: Startplatz 1 – Sepang – Jan Mörsfelder
  • Beste Team-Ergebnis: Platz 2
  • Note-Team: 3
  • Note- Jan Mörsfelder 2/5 Rennen: 2
  • Note- Dieter Mörsfelder: Keine Benotung möglich
  • Unsere Prognose: Fällt hier natürlich umso schwerer. Niemand weiß genau, wie viele Rennen die kleine Mannschaft rund um Vorjahres-Champion Jan Mörsfelder überhaupt bestreiten wird. Bei den 2 Einsätzen setzte man unserer Meinung nach auf die falsche Rennstrategie. In Sepang sparte man sich im letzten Stint einen Stopp, was sich hinterher als Fehler herausstellte. Im Chaos-Rennen von Bahrain sogar 2-3 im Vergleich zur direkten Konkurrenz. Da muss man auf jeden Fall reagieren und besser agieren. Dann ist sogar vielleicht mal eine dicke Überraschung möglich. Mehr als Einzelerfolge scheinen durch die wenigen geplanten Rennstarts nicht möglich.

Lotus F1 Team – 5. Kraft

Das Team, das Ende letzten Jahres auf einen verdienten 3. Platz in der Endwertung fuhr, hatte nach dem Abgang von Kevin Pape, der immerhin Platz 2 in der Fahrerwertung ergatterte, bei der Fahrersuche die Qual der Wahl. Man Entschied sich für das Duo Michael Fichtner / Mario Lanz und während Lanz einen guten Start in die Saison erwischte, brauchte Fichtner bis zum 5. Rennen in Barcelona, bis der 1. hart erkämpfte Punkt für ihn heraussprang.

 
Lanz gelang gleich beim 2. Saison-Rennen in Sepang mit Platz 3 der Sprung auf das Podest und sammelte mit den Plätzen 5, 10 und 4 weitere wichtige WM-Punkte. Zuletzt in Barcelona verpasste man völlig überraschend den Sprung in das 2. Qualifikations-Segment und im Rennen in die Punkte. Dennoch befindet sich Lanz nach wie vor im Kampf um Platz 3 der Fahrer-WM.
 
In Spielberg will man zurück in die Erfolgsspur und hat das ein oder andere neue Teil an beiden Fahrzeugen verbaut.
 
  • Internes Team-Duell – 5 aufeinandertreffen

Qualifikation
Michael Fichtner Mario Lanz
2 3

Rennen
Michael Fichtner Mario Lanz
1 4
  • Lotus F1 Team: 5/5 Rennen
  • Bester Startplatz: Startplatz 2 – Bahrain – Michael Fichtner
  • Beste Team-Ergebnis: Platz 3 und DNF
  • Note-Team: 3
  • Note- Mario Lanz 5/5 Rennen: 3
  • Note- Michael Fichtner 5/5 Rennen:  5+
  • Unsere Prognose: Zuletzt verlor man Platz 4 an VMR und RedBull drängt mit Macht. Jetzt muss man bei den Mannen aus Enstone den Schalter umlegen um nicht nach hinten durchgereicht zu werden. Michael Fichtner konnte nach 4 Rennen ohne Punkt beim 5. Anlauf endlich den lang ersehnten Punktegewinn für sich und das Team verbuchen. Der erste Punkt ist immer der schwerste. Jetzt erwarten wir von beiden Fahrern regelmäßig Punkte doch wohlmöglich wird man im Laufe des Jahres noch etwas weiter nach hinten gereicht.

Im 3. und letzten Teil unserer Wochenserie nehmen wie die Anwärter auf die Top-3 unter die Lupe. Hält der Aufschwung bei VMR an und rast Dini wieder auf das Podium? Punktet SBR weiter solide und hält Platz 3 oder wagt man sogar den Angriff auf KPR, die sich wacker auf Platz 2 halten? Und wer stoppt die Sieges-Serie der META-SimRacing-Piloten? Am Samstag schauen wir drauf.
 
The Best betting exchange http://f.artbetting.netby ArtBetting.Net

LATEST THREADS

  • Keine Beiträge vorhanden

SERVER F1

sauter logo b    simsync logo b        hetzner logo b     mst logo b         raceroom logo b
sauter logosimsync logoliveracer logohetzner logomst logoraceroom logo
All CMS Templates - Click Here