Anmelden Registrieren

Einloggen

Username
Password *
an mich erinnern
UK Bookmakers

"Back to the roots" - Die Heimat der Formel 1 wartet

Veröffentlicht in formula 1 News

britannien 201464 Jahre ist es her, als die Formel 1 das Licht der Welt erblickte. Damals legte Giuseppe Farina mit seinem Alfa Romeo nicht nur den Grundstein für seinen Weltmeistertitel, sondern auch für die gesamte Rennserie. Wird der WM-Leader Kevin Riedel hier ebenso sein Highlight setzen und sich erneut von der Konkurrenz distanzieren können?

Nachdem er in Kanada aus der letzten Reihe gestartet ist, glaubte wohl Kevin Riedel nicht mehr an einen Sieg. Doch auch Montreal ist immer ein Ort für Überraschungen, sodass er dort sein Meisterstück kreierte. Aber kann er heute auf dem traditionellen britischen Asphalt ebenso die Konkurrenz in Schach halten? Teamkollege Dücker und VMR-Pilot Dini lauern und speziell Letzterer ist hungriger auf den Sieg als je zuvor. Somit sollte Riedel mindestens ein Auge im Rückspiegel halten. Der Trubel könnte aber genauso für die anderen Piloten eine Chance sein, ihre Sternstunde in Silverstone zu setzen.

Platz 2 für Dini nur noch Selters statt Sekt - Das Aufrüsten der Offensive beginnt

Zwar schwimmt Dini schon im Silber, dennoch möchte er heute das glänzende Gold nicht nur Bestaunen, sondern auch selbst in den Händen halten dürfen. Seine Taktik dürfte damit wohl klar sein. Das Ziel: der goldene Pokal. Das Prädikat: angreifen. Das Objekt: META-Simracing. "Ich fühle mich bereit für die ganz große Offensive. Das ist nun mein Anspruch", so die Worte des WM-Drittplatzierten Dustin Dini. Es wird wohl an der Spitze, trotz der Regenwahrscheinlichkeit, ein heißer Kampf werden.

Pasewald und Müller als Spaßverderber - Wer zuletzt lacht, lacht am besten

Zwar liegt der Fokus an der Spitze zwischen META und VMR, doch Mike Pasewald und Florian Müller zeigten erst in Kanada, dass sie in der Lage sind, die Konkurrenz schwer unter Druck zu setzen. Es könnte also von einem Drei- zu einem Fünfkampf werden. Doch nicht nur Speed ist der Schlüssel zum Erfolg, auch Konstanz zählt zu den goldenen Werten.

Silverstone und die Regenwahrscheinlichkeit - Nasse Festspiele möglich

Nachdem es bereits 2 Regenrennen gab, könnte Silverstone die dritte Wasserschlacht der Saison werden. Die Regenwahrscheinlichkeit ist laut Wetterbericht nicht zu verachten, somit dürfte das Wetter als ein weiteres Element für das Renngeschehen sorgen. Wer allerdings am Ende wirklich die größte Trophäe nach oben hält, wird erst am späten Abend entschieden werden.

The Best betting exchange http://f.artbetting.netby ArtBetting.Net

LATEST THREADS

  • Keine Beiträge vorhanden

SERVER F1

sauter logo b    simsync logo b        hetzner logo b     mst logo b         raceroom logo b
sauter logosimsync logoliveracer logohetzner logomst logoraceroom logo
All CMS Templates - Click Here