Anmelden Registrieren

Einloggen

Username
Password *
an mich erinnern
UK Bookmakers

Mercedes Hui und Pfui in Singapur

Veröffentlicht in formula 1 News

singapur-2014-flyerHenning Cordes konnte nach seiner Rückkehr in die WRL den Sieg in Singapur für sich und das Mercedes-Team verbuchen. Sein Sieg war fast nicht abzuwenden, dafür patzte die Konkurrenz zu viel. In der Anfangsphase kamen die Verfolger von McLaren und Lotus nur schwer an einem auf Topspeed getrimmten Ferrari vorbei. Auf der Gerade war keine Möglichkeit zu überholen und so hingen zeitweise vier Fahrer in den Kurven von Singapur fest. Erst als die Reifen des Ferrari stark nachließen eröffneten sich auch in den engen Kurven Chancen zum Überholen.

Ein Ausschnitt von H. Cordes aus der Pressekonferenz:

Ich freue mich über meinen gelungen Einstand im Team. Die Qualifikation verlief komplett nach Plan. In Q2 ist mir eine gute Runde auf den Primes gelungen, die mir eine optimale Ausgangslage für das Rennen bescherte. Am Start kam ich gut weg und konnte meine Führung behaupten. Ganz im Gegensatz zu meinem Teamkollegen der weniger Glück hatte. In den ersten Runden fungierte dann der Ferrari von Thienes als guter Puffer zu den schnellen Mclaren´s. So konnte ich bereits ein wenig Sprit sparen und mich trotzdem genug absetzen um auch bei den Boxenstops keine Gefahr zu haben. Zum Ende hin ist es dann nochmal eng geworden als meine vorderen Bremsen versagten. Das nehme ich allerdings auf meine Kappe, denn ich habe es falsch gemanaged. Ich hoffe wir können in Japan an die Form anknüpfen. der Weg passt.

rFactor 2014-10-20 04-49-39-66Bei Thomas Mann lief es dagegen alles andere als rund in Singapur. Schon am Start blieb der Vortrieb weg. Die Boardelektronik lieferte falsche Daten an den Motor. Durch das stehende Fahrzeug von Mann kam es zu einer Kettenreaktion. Mikel Thienes verlor beim Ausweichen die Kontrolle und touchierte den HPRT - Nachwuchsfahrer Dewran Pinar am Heck, welcher sich daraufhin ebenfalls drehte und mit Thomas Mann kollidierte. Glücklicherweise haben die hinteren Fahrer aufgepasst und es konnte eine Katastrophe vermieden werden.

Auch im Laufe des Rennens fiel mehrfach die Boardelektronik des Mercedes – Piloten aus und musste von Hand resetted werden, doch dafür musste der Bolide erstmal vollständig zum Stehen gebracht werden. In Runde 52 war dann endgültig Schluss. Thomas Mann musste seinen Boliden leider abstellen. Zu einem Interview war Thomas vor lauter Frust nicht bereit und verschwand ins Motorhome. Der Druck lastet extrem auf ihm. Nun heißt es für das Team, die Fehler auszusortieren und in Japan wieder anzugreifen.

McLaren und Lotus wieder auf Augenhöhe

Spannende Duelle lieferten sich auch dieses Mal wieder die Fahrer von McLaren und Lotus. Ob Rad an Rad oder per Fernduell durch die Boxenstrategie ging es das gesamte Rennen hin und her und keiner konnte vorhersehen wer am Ende auf welchem Platz stehen wird. Das Lotus Team entschied sich in der Bremsenstrategie etwas offensiver zu gehen als die Jungs von McLaren, was in der Schlussphase bei Lanz als auch bei Fichtner zu Bremsproblemen führte. Somit hieß es am Ende Treppchen für beide McLaren Fahrer.

„Unser Duell mit den McLaren-Jungs wird von Rennen zu Rennen intensiver, macht als Racer aber ungemein Spaß. Wir respektieren uns, auch Rad an Rad lässt jeder genug Platz, heute mussten wir uns leider hinter McLaren einreihen. Den Spieß wollen wir in Suzuka wieder umdrehen“, so Michael Fichtner zu unserem Reporter.

WM – Kampf spitzt sich zu

Durch die Plätze 2 und 3 konnte sich McLaren in der Teamwertung nun erstmals auf Platz 2 vorarbeiten. Thomas Mann bekam in der Fahrer-WM zwar trotz des Ausfalls noch einige Punkte, sein Vorsprung auf die Verfolger schrumpfte dennoch. Schon diese Woche geht die WRL wieder an den Start, diesmal auf der Traditionsstrecke von Suzuka in Japan. Hier wird sich vier Rennen vor Saisonende zeigen wer die Nerven behält.

The Best betting exchange http://f.artbetting.netby ArtBetting.Net

LATEST THREADS

Forum offline

SERVER F1-2014

sauter logo b    simsync logo b        hetzner logo b     mst logo b     DLM Button klein sw     raceroom logo b
sauter logosimsync logoliveracer logohetzner logomst logoDLM Button klein farberaceroom logo
All CMS Templates - Click Here